Organisationsentwicklung

Organisationsberatung

In diesem Text verwenden wir die Begriffe Coach für die Berater und Beraterinnen eines Coaching-Prozesse und Coachee für die Leistungsnehmenden.

Die Organisationsberatung unterstützt Teilsysteme einer Organisation (Team, Arbeitsgruppe, Projektgruppe, Sektion u. a.) und zielt auf eine Verbesserung der Kommunikations-, Kooperations- und Organisationsfähigkeit der Subsysteme und ihrer internen Vernetzung.
Organisationsberatung bezieht sich auf das vorhandene Entwicklungspotential in einer Organisationseinheit. Sie ist ein Prozeß indem sich die Betroffenen der organisationalen, strukturellen und persönlichen Vernetzungen bewußt werden und diese Erkenntnisse in zweckmässiges Handeln umsetzen. Die Bewusstheit wächst aus der gemeinsamen Bearbeitung von Problemsituationen und aus der Reflexion von Selbst- und Fremdbeobachtung.
Die Organisationsberatung zielt auf eine Klärung der Aufgaben und Kompetenzen ab, klärt Interessen, läßt Barrieren erkennen, ermöglicht das Suchen und Nutzen von neuen Verständigungswegen und fördert die Konfliktfähigkeit. Die Beratungsarbeit unterstützt die Entwicklung der Mitglieder und der Organisationseinheiten durch das Sichtbar- und Erlerbbarmachen von Stärken und Fähigkeiten.
Die Organisationsberaterln arbeitet mit den Instrumenten der Supervision und der Teamentwicklung. Ihre/seine Aufgabe ist es, die organisationseigenen Kräfte zu mobilisieren und zusammenzuführen.
Die Begriffe Organisationsentwicklung und Organisationsberatung werden häufig identisch gebraucht.

Organisationsentwicklung

Organisationen sind soziale Systeme mit eigener Dynamik. Diese Dynamik bewusst zu machen ist die Aufgabe der Organisationsentwicklung.
Sie ist ein Prozess des geplanten sozialen, strukturellen und kulturellen Wandels.Das Ziel der Organisationsentwicklung ist es, die Arbeitsfähigkeit und Produktivität eines Systems zu erhalten und zu fördern.
Die BeraterInnen konzentrieren sich auf die Themen und Probleme, die von den Mitgliedern der Organisationseinheiten identifiziert werden. Gemeinsam wird besprochen, in welche Richtung Veränderungen erfolgen sollen. Grundlage unserer Arbeit sind Theorie und Technik der angewandten Sozialwissenschaften und der Aktionsforschung. Die BeraterInnen begleiten, moderieren und gestalten in Zusammenarbeit mit den Organisationsmitgliedern den Entwicklungsprozess und wirken als Katalysator.
Die Teilnehmer werden durch die Beratung in die Lage versetzt, Problemen und Konflikten im Gruppenprozess mit vielfältigen Problemlösungsstrategien und Denkweisen zu begegnen und so effektiver und mit größerer Zufriedenheit zu arbeiten.

 
 

 

Logo Freiburger Vereinigung von SupervisorInnen e.V.   Freiburger Vereinigung von SupervisorInnen e.V.Postfach 1413 79014 Freiburg im Breisgau Mail:fvs@supervision-freiburg.de