Gisela Koop

Gisela Koop

„Was man verstehen gelernt hat,
fürchtet man nicht mehr“
Marie Curie

Kurzprofil

Persönliches

Jahrgang 1957, verh. 2 Kinder

Arbeitschwerpunkt

Ressourcen- und lösungsorientierte Beratung bei Veränderungs- und Entwicklungsprozessen in klinischen, pflegerischen, pädagogischen, psychosozialen und kirchlichen Arbeitsfeldern.

Methoden

Auf der Grundlage des humanistischen Menschenbildes arbeite ich mit der Sichtweise der Systemtheorie.

Methoden sind Genogrammarbeit, Aufstellungen, Skulpturarbeit, zirkuläre Fragen sowie Arbeit mit Bildern, Metaphern und Geschichten.

Ziel

Reflexion und Erweiterung der professionellen Entwicklungs- und Handlungsmöglichkeiten.
In der Beratung möchte ich Lust vermitteln, eigene berufliche und persönliche Fähigkeiten zu entfalten und zu entwickeln.

Wichtig ist mir eine angenehme Lernumgebung zu schaffen, in der die positive Zuwendung, Respekt, Vertrauen , und Verständnis entstehen und wirken können.

Qualifikation

Supervisorin, Master of Arts (DGsV) EFH Freiburg
Diplom-Sozialarbeiterin (FH)
Sozialtherapeutin (FDR)
Schuldnerberaterin (DA-Stuttgart)

Berufserfahrungen

Offene Jugendarbeit, Drogenberatung Dortmund,
Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart (Sozial- und Ausstiegsberatung mit Frauen),
Stationäre Suchttherapie (Reha-Klinik für Frauen mit Kindern), Seminararbeit mit Leiter/innen von Selbsthilfegruppen,
Teamsupervision in multiprofessionellen Arbeitskontexten, Einzelsupervision bei Wiedereinsteiger/innen,
Lehraufträge an den Fachhochschulen,
Erfahrungen in beruflichen und kirchlichen Ehrenämtern.

Schwerpunkte

Schwerpunkt-Branchen:
Bildung Gesundheit Kirchen Öffentliche Verwaltung Soziales Verbände
Schwerpunkt-Angebote:
Coaching Konfliktmanagement Krisenintervention Moderation Qualitätsentwicklung Supervision

Kontakt

Gisela Koop
Supervisorin (Master of Arts)
Dipl. Sozialarbeiterin

Stadtstraße 30
79104 Freiburg

fon.: 0761-38 38 910
mobil:0160 – 65 90 546
e-mail: mail@supervision-giselakoop.de