Gerhard Tschöpe

Gerhard Tschöpe

Master of Arts Supervision (DGSv anerk.)
Diplom Pädagoge, Dipl.Soz.Arb. (Fh)
Elektroinstallateur, Med. Techn. Assistent
Supervision ist professionelle Reflexion beruflichen Handelns und vermittelt Ihnen einen Blick aus der Vogelperspektive.

Gendersupervision spiegelt Ihr berufliches Feld unter dem Blickwinkel der Geschlechter
…nutzt die Differenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
…stellt Fragen und gibt Anregungen

Wie ist Ihre Rolle als Frau bzw. Mann und welche Stereotype nehmen Sie ein?
Werden weibliche und männliche Ressourcen genutzt?
Ist die Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf zufriedenstellend gelöst?
Sexuelle Belästigung, Mobbing und Diskriminierung verhindern!
Wie gehe ich mit männlichen und weiblichen KundInnen um?
etc…

Kurzprofil

Persönliches

Seit 1995 bin ich Mitarbeiter der pro familia Freiburg und seit 2002 Leiter des Institutes pro phila. Neben der Leitung von Projekten zum Thema interkulturelle Öffnung, aufsuchende Sozialarbeit mit russlanddeutschen Cliquen und Netzwerk für Gleichbehandlung in Freiburg leite ich Seminare u.a. zum Thema Gewalt am Arbeitsplatz, Teamentwicklung und Gender Mainstreaming und führe Führungskräfteschulungen durch. Unsere Kunden sind bundesweite Profit oder Nonprofit- Organisationen, öffentliche Verwaltungen oder wir handeln im Auftrag von Ministerien.

Schwerpunkte

Schwerpunkt-Branchen:
Bildung Dienstleistungen Gesundheit Öffentliche Verwaltung Soziales Verbände
Schwerpunkt-Angebote:
Coaching Krisenintervention Organisationsentwicklung Personalentwicklung Projektentwicklung Supervision

Themenschwerpunkte

  • Supervison/ Coaching für Gruppen, Teams und Einzelpersonen

  • Organisationsentwicklung

  • Begleitung von Prozessen und Projekten

Kontakt

Gerhard Tschöpe

Kartäuserstr. 25
D 79102 Freiburg

0761 – 38 37 199
0172 – 5883452
gerhardtschoepe@hotmail.com